Ich liebe, was ich tue, weil ich dabei meine Werte leben kann.

Ich liebe, was ich tue, weil ich dabei meine Werte leben kann.

Meine Werte

Zu meinen Werten gehören: Vertrauen, Wertschätzung, Respekt, Mitgefühl, Authentizität, Transparenz, Ehrlichkeit, Offenheit, Klarheit, Struktur, Professionalität und Humor.

Meine Haltung

Ich glaube an die Wahrheit der vielen Wahrheiten; dass es kein Richtig und kein Falsch gibt und dass eine Sicht auf die Dinge nicht die einzig mögliche ist. Je nach Blickwinkel eröffnen sich neue Perspektiven und Möglichkeiten, die es zu erproben gilt.

Diese Haltung hilft mir dabei, Gedanken, Handlungsmuster und Emotionen immer wieder neu zu hinterfragen und auf ihre Angemessenheit zu überprüfen. Dadurch entstehen Veränderungsprozesse und Weiterentwicklung.

Mein beruflicher Werdegang

Bevor ich meine psychologische und psychotherapeutische Ausbildung begonnen habe, habe ich in der IT-Branche erst als Projektleiterin, später als Teamleiterin und zum Schluss als Bereichsleiterin gearbeitet. Angefangen hat dieser berufliche Weg mit einem Studium der Betriebswirtschaftslehre.

Erst später in meiner beruflichen Entwicklung habe ich erkannt, dass mein Herz für die psychotherapeutische Arbeit mit Menschen schlägt, und ich entschied mich für einen ganz anderen beruflichen Weg. Ich habe Psychologie (B.Sc.) studiert und eine psychotherapeutische Fachausbildung mit den Schwerpunkten Systemische Therapie und Traumatherapie absolviert.

Heute führe ich meine eigene Praxis für Psychotherapie und Traumatherapie und freue mich jeden Tag darüber, Menschen in ihrem Lösungs- und Veränderungsprozess begleiten zu dürfen.

Meine psychotherapeutischen Qualifikationen

  • Staatliche geprüfte Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Studium Psychologie (B.Sc.)
  • Systemische Therapeutin und Beraterin
  • Integrative Traumatherapeutin
  • Ego-State-Therapeutin
  • Systemischer Coach
  • Systemische Mediatorin
  • EMDR
  • EMI
  • Brainspotting
  • Imaginationstechniken
  • Entspannungstechniken

Mein Ehrenamt

Als Familienbegleiterin im ambulanten Kinderhospizdienst engagiere ich mich bei der Björn Schulz Stiftung ehrenamtlich. Ich unterstütze Familien, deren Kinder schwersterkrankt sind oder eine lebensverkürzende Diagnose erhalten haben.